EINDRÜCKE VON DER MAILÄNDER FASHION WEEK

Fashion

Der Designer nachhaltiger Mode Gilberto Calzolari (@GilbertoCalzolari_official) präsentierte seine neueste umweltbewusste Kollektion zum ersten Mal bei der Mailänder Fashion Week. Wir haben anschließend mit ihm gesprochen ...

Gilberto Calzolari, ein Designer nachhaltiger Mode! Lernen Sie ihn näher kennen..

Seit dem Gewinn des Franca Sozzani Green Carpet Challenge Award für den besten neuen Designer vor einem Jahr haben Sie viel erreicht. Wie war die Fashion Week in Mailand?

„Dank der Unterstützung der nationalen Kammer für italienische Mode und ihres Präsidenten Carlo Capasa konnte ich erstmals mit einer Veranstaltung am offiziellen Programm der Mailänder Fashion Week teilnehmen. Meine Kollektion ‚Unnatural‘ spiegelt meine Entwicklung als Künstler wider und stellt einen radikalen Schritt nach vorne dar. Die Themen ‚ökologische Nachhaltigkeit‘ und ‚Respekt für unseren Planeten‘ werden nicht nur durch die ausgewählten Materialien verdeutlicht, sondern auch durch den thematischen und konzeptuellen Standpunkt.“

 

Können Sie erklären, was Sie zu Ihrer Kollektion inspirierte, und uns sagen, was Ihr Lieblingsstück ist? 

„Natur, die vom Menschen verändert, gefiltert und modifiziert wurde, steht im Mittelpunkt der Kollektion. Das Thema wird mit kostbaren Brokatstoffen mit Blumenmotiven zum Leben erweckt. Die schimmernden Blumen mit reflektierenden grünen und kupfernen Lamé-Fäden sehen so aus, als ob sie verstrahlt worden wären. Es gibt auch eine Stickerei in Form von wunderschön blühenden Blumen, die aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wurde. Das ist wahrscheinlich mein Lieblingsteil aus der Kollektion und ein Symbol für die Natur, die in Plastik gefangen ist. Das hellblaue Top aus transparentem PVC zollt den provokativen Arbeiten von Damien Hirst Tribut, bei denen die Natur buchstäblich in Formaldehyd eintaucht.

Auch die Materialien sind untrennbar mit ökologischer Nachhaltigkeit verknüpft: von GOTS-zertifizierter Seide und ökologisch nachhaltigem Denim bis zu EVO-Nylon und SEAQUAL-Polyester aus recyceltem Plastikmüll aus dem Meer. Das Gleiche gilt für Accessoires und Stickereien, einschließlich Füllmaterialien, die aus Fasern aus recycelten PET-Flaschen hergestellt werden; die druckgegossenen Maxi-Reißverschlüsse und die Stickereien aus recycelten Verpackungsnetzen für Nahrungsmittel.“

 

Es ist toll, dass immer mehr Marken Kollektionen mit ökologischem Fokus entwerfen. Welche sind Ihnen aufgefallen? 

„Ich finde, dass Stella McCartney nach wie vor die größte Pionierin und das beste Beispiel für echtes Engagement für ökologische Nachhaltigkeit ist. Aber es ist schön zu sehen, dass die Modewelt sich stärker mit dem Umweltthema befasst. Für mich ist ökologische Nachhaltigkeit nicht nur die Zukunft der Mode, sondern auch eine notwendige und sehr willkommene Reaktion auf die Verschmutzung, die durch Massenproduktion verursacht wird.“ 

 

PULL QUOTE: „Meine Kollektion spiegelt meine Entwicklung als Künstler wider und stellt einen radikalen Schritt nach vorne dar.“

960x540-milan-fashion-week-musings-green-carpet-challenge.jpg
Top