Kulturklassiker

Fashion

Die Kultpieces dieser Saison sind tatsächlich echte Klassiker.

Hemd, Hemdkleid, Strickpullover ... die Kultpieces dieser Saison sind tatsächlich echte Klassiker. Außerdem kann man diese fünf Basics herrlich vielseitig kombinieren.

1.

Das nicht ganz adrette weiße Hemd

Das weiße Hemd ist ein stylishes Basic, das man dank seiner Fähigkeit, ein schlichtes Outfit in ein schickes zu verwandeln, immer wieder tragen kann. Dabei muss es ganz und gar nicht archaisch zugehen – holen Sie sich ein Modell in Slim Fit mit Kontrastpaspelierung oder Schluppendetail. Oder beidem. So peppen Sie bereits vorhandene Basics wie Röhrenjeans oder Bleistiftröcke wunderbar auf.

Tagsüber:Geben Sie alles und tragen Sie es mit einer weiten Hose und Mules im Büro.

Abends: Lassen Sie die Schluppe offen und stylen Sie es mit einer beerenfarbenen Leggings und schwarzen High Heels – schließlich haben Sie ein Date.

2.

Der Strickpullover

Wir geben unsere Stimme definitiv der cooleren Variante des Basicpullovers. Die neuen Modelle sehen aus, als hätten wir sie aus dem Schrank des Partners gemopst, und tragen uns mit Rippendetails, strategischen Cut-outs und unendlich hohem Kuschelfaktor auch durch die grauesten Wintertage. Mit diesem Strick-Update in Ihrer Garderobe sind Sie für die kalten Monate gerüstet.

Tagsüber:Perfekt zu schwarzen Röhrenjeans und Overknee-Stiefeln für einen lässigen, unangestrengten Look.

Abends: In einen bunten Midirock mit asymmetrischem Saum gesteckt und Killer-Stilettos dazu gestylt – fertig.

3.

Animal Prints

Von Leopard bis Zebra – Animal Prints haben sich erneut einen Platz im Rampenlicht erobert. Dieses Mal trägt man sie am besten in kleinen Portionen, ob als gemusterter Gürtel oder Fransenschal mit Print.

Tagsüber:Ein Printgürtel ist eine schicke und unaufdringliche Möglichkeit, um einem schwarzen Etuikleid oder Jersey-Jumpsuit fürs Büro etwas Definition zu verleihen.

Abends:Ein schwarzes Stufenkleid mit einer kastenförmigen Leopardentasche ist genau das Richtige für eine durchtanzte Nacht. Weiche Smokey Eyes sind dazu ein Muss.

4.

Der Karo Rock

Plaid, Vichy, Tartan ... der Karorock (in all seinen Variationen) ist noch lange nicht schachmatt. Legen Sie sich jetzt einen karierten Tweed-Rock mit bauschiger, asymmetrischer Rüsche zu und lieben Sie ihn ein Leben lang.

Tagsüber:Sehr schön dazu: ein Blazer mit kontrastierendem Karomuster, ein kurzärmeliges Seidentop und Schnürschuhe.

Abends:Als perfektes und überaus lässiges Gegenstück ein Grafik-T-Shirt in den Bund stecken. Dazu noch markante Lippen und eine Statement-Tasche, fertig.

5.

Das Wickelkleid

Vierzig Jahre und kein bisschen müde – das Wickelkleid ist ein Basic für jede Figur und eine willkommene Abwechslung vom kleinen Schwarzen.Investieren Sie in ein Modell aus Seidencharmeuse in Blaugrün oder Taupeund freuen Sie sich an seinem fließenden Fall.

Tagsüber:Werden Sie kreativ und tragen Sie einen lockeren, cremefarbenen Kaschmirpullover über dem Kleid, kontrapunktiert durch blassrosa Booties.

Abends:Greifen Sie in die Trickkiste, kombinieren Sie das Kleid mit feinen Sandaletten und einer kunstvoll verzierten Clutch, und dann ab in die Cocktailbar.

Tags: Style Fashion Trends Classic Trends

Top