Polo Ralph Lauren wird Pink für die Krebsforschung

Polo Ralph Lauren

Als Teil von Polo Ralph Laurens globalem Kampf gegen Krebs hat die Marke ihr charakteristisches Pony Logo für die Pink Pony Kollektion neu erfunden.

Wertheim Village

Wenn Sie einen Artikel der Kapselkollektion kaufen, werden 25% Ihres Kaufes dem Pink Pony Fund gespendet, der Krebszentren und Forschungsorganisationen unterstützt. Zudem hat die Marke ein Love Live T-Shirt designt, bei dessen Kauf 100% gespendet werden.

 

Während der Kampagne bietet der Store seinen Gästen an den Kassen die Möglichkeit, noch mehr im Kampf gegen den Krebs zu spenden. Für 5€, die Sie spenden, erhalten Sie einen Pink Pony Pin als Geschenk, um Ihnen für die Unterstützung zu danken.

Als Teil der Pink Pony Kollektion hat die Marke ihre Together in Pink Kampagne veröffentlicht, die die Grammy-Award-Gewinnerin Sheryl Crow, Olympia-Sieger Nathan Adrian und Motivationstrainerin Suleika Jaouad zeigen – die alle den Krebs besiegt haben.

 

In einer Serie von Videos erzählt jeder über seine Erfahrung mit Krebs, um die Konversation über die Krankheit zu öffnen.

asset (35) 460x680.jpg asset (18) 460x680.jpg

 

Eine immerwährende Kampagne

Die Marke hat sich schon 1989 dem Kampf gegen Krebs gewidmet, als Nina Hyde, eine enge Freundin von Ralph Lauren, Brustkrebs diagnostiziert wurde. Kurz danach wurde der Pink Pony Fund gegründet.

 

Heute hat sich der Pink Pony Fund dazu verpflichtet, die Unterschiede in der Behandlung verschiedener Krebsarten zu reduzieren. Durch die Polo Ralph Lauren Foundation kann der Pink Pony Fund verschiedene Krebszentren und Forschungsorganisationen wie Royal Marsden Cancer Charity, Memorial Sloan Kettering Cancer Center, die Breast Cancer Research Foundation, das Nina Hyde Center for Breast Cancer Research und viele weitere bezuschussen. Die Kampagne unterstützt Programme zur Begleitung der Patienten und hilft ihnen in jedem Stadium der Krankheit – vom Screening und der Diagnose bis zur Behandlung und der Genesung.

 

Als globales Unternehmen versteht es die Marke als ihre Verantwortung, den Dialog um den Krebs weiterzuführen.

Top