TREND-REPORT: IN DER FROW (FRONT ROW)

Mode

Harriet Quick verrät uns ihre Top-Trends für die Herbstsaison 2017

Wertheim Village

OLDIES ARE GOLDIES
Schicke Karos, leichte Tweetstoffe, Schottenmuster – altbekannte Stoffe sind zurück und verleihen den neuen Styles einen Hauch Klassik. Der Trend geht von Avantgarde zu Powerhouse Brands über neue oder bekannte Design-Talente.

TrendReport_1280x539_2.jpg TrendReport_1280x539_3.jpg

 

Verlieben Sie sich in den Charme der edlen Stoffe. Schon die neuen (alten) Materialien und Muster sprechen Bände – aber darüber hinaus haben sie einfach einen unbeschreiblich charaktervollen, smarten Look.

ROTE KLEIDER

Die Fangemeinde des klassichen LBD (Little Black Dress – das kleine Schwarze) hat einen neuen Star: hier kommt das LRD (Little Red Dress – das kleine Rote). Das L steht für "little" oder "long", aber eigentlich ist es die Farbe, um die es geht. Bei den Rottönen gibt es unglaublich viele Farbschattierungen. Und alle haben ihre eigene Bedeutung. Ein eher ins Lila oder ins Blaue gehende Rot steht für das Tiefgründige, Sinnliche, während ein Fuchsia eher lebhaft und verspielt wirkt. In der Mitte dieser beiden findet sich Kirschrot, das für puren Genuss steht – so süß, wie es der Name verheißt.

HandbagHeroes_1280x539px_6.jpg

 

Rote Kleider galten schon immer als Signature-Dresses für Valentino, aber es gibt zahlreiche andere Designer, die dem LRD jetzt wieder zu neuem Ruhm verhelfen, wie zum Beispiel McQueen und Dolce & Gabbana. Suchen Sie nach voluminösen Schnitten mit Lagen, Rüschen oder langen schmalen Ärmeln und tollen Details wie stoffbezogenen Knöpfen und Spitzensäumen. Und überdenken Sie unbedingt Ihren jährlichen Kauf eines Paars schwarzer Stiefel – ein paar elegante rote Stiefel versprühen Energie und gute Laune (genau das Richtige für diese Zeit des Jahres) und eignen sich ideal als Begleiter für jedes erste Date.

DISCO

In schwierigen Zeiten ist Mode eine verlässliche Kraft und der neue (alte) Disco-Look drückt unser Bedürfnis nach Tanzen, Party und ein bisschen Glamour aus. Die Designer haben ihr Augenmerk sowohl auf den Geburtsort des Disco-Trends in den New Yorker Underground-Communities der 1970er-Jahre gerichtet als auch auf die Glam Spots wie das Studio 54, Chez Castel, das Pariser Les Bains Douche oder die Londoner Disco-Hotspots Annabel's und Raffles. Das neue Londoner Label Halpern nutzte die Gunst der Stunde mit einer von Bill Blas inspirierten Kollektion: lange, weich fließende Kleider in Regenbogenfarben mit passenden Plateau-Schuhen und Strümpfen. Aber auch auf den Laufstegen liebt man es opulent: Saint Laurent begeistert mit glitzernden Mini-Cocktailkleidern, Philipp Plein mit kristallbesetzten Lederoutfits und Balmain mit Patchwork-Miniröcken mit Feder-Details.

HandbagHeroes_1280x539px_9.jpg

 

Der Disco-Trend lässt Ihr Herz definitiv ein bisschen höher schlagen – während Ihre Füße munter zum Beat wippen. Lamé-Kleider, Federsäume, Glitter und Metallic-Akzente... Diese Looks sind dafür gemacht, sich wild auf der Tanzfläche auszutoben, während Ihr Outfit die Discolichter reflektiert. Nicht vergessen: Zierliche Sandalen dazu tragen. Und denken Sie an das Top-Accessoire der Saison: Glitzersocken!

DER SIEGESZUG DES SCHNEIDERHANDWERKS

Nach vielen Saisons, in denen Street-Style-Looks der Renner waren, wird die Mode jetzt wieder wirklich elegant. Und so feiert der maßgeschneiderte Anzug eine fulminante Rückkehr auf die Catwalks dieser Welt. Zu verdanken ist dieser Wandel vermutlich insbesondere den vielen Business-Frauen, die nach eleganten Lösungen suchen, in denen sie den ganzen Tag großartig aussehen. Welche Labels haben den Wandel eingeläutet? Raf Simons von Calvin Klein hat den Trend in New York salonfähig gemacht: mit seiner Kollektion aus Prince-of-Wales-Karoanzügen mit langen, zweireihigen Blazern und schmal geschnittenen Hosen. Céline und Stella McCartney sind ebenfalls an Bord und begeistern Modefans mit fantastischen Schnitten und eleganten, leichten Wollstoffen.

TrendReport_1280x539_8.jpg

 

Anders als beim Power-Anzug der 1990er-Jahre geht es dieses Mal nicht um weiche Strukturen – die neuen Modelle besitzen einen klare Silhouette und viel Eleganz. Insbesondere an großen, athletischen Figuren sehen diese maskulinen Schnitte mit den stark betonten Schultern und schmalen Linien einfach wundervoll aus. Wer eher zierlich ist, sollte sich für eine kurze Jacke und schmal geschnittene Hose entscheiden. Kombinieren Sie den neuen Anzug mit einem gestreiften Shirt, einer Seidenbluse aus dem Sommer oder mit einem dünnen Feinstrick-Top. Tragen Sie dazu zwei unterschiedliche Hängeohrringe und eine Clutch und schon haben Sie das schicke Tagesoutfit in Nullkommanix abendtauglich gemacht.

Tags: Mode Herbst Top Trends Glitter Maßgeschneidert Tweed Style FROW DISCO Style-Experte

Top
X

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Website das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Ohne Cookies ist die Funktionalität der Website möglicherweise eingeschränkt. Bitte klicken Sie hier, um genaue Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website zu erhalten, und klicken Sie "X", um Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies auf dieser Website zu bestätigen. Oder klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie Ihre Cookies-Einstellungen ändern können.